Chanel Coco Noir

Chanel Coco Noir

Flüchtige Schönheit für Damen

Ein super, sauberer, frischer Duft für die Damen. Aber auch ein typischer Chanel. 

Grob würde ich den Duft als eine Mischung aus No.5 und Coco Mademoiselle beschreiben. Sehr viel weicher und nicht so stark wie No.5, dafür etwas frischer und würziger als Coco Mademoiselle. 

Mit dem richtigen Maß an arroganter Eleganz kommt diese schwarze Schönheit daher.

Coco noir ist kein "Mmmhhhh, riechst du gut!" im Bezug auf blumig-pudrig-süße Freundlichkeit. Er ist ein starkes Statement, eher ein "Wow, was trägst du da tolles?"

Obwohl viele fruchtige Noten enthalten sind wie z.b. Orange oder Grapefruit, riecht der Duft eher nach Jasmin und Patchouli. Im späteren Verlauf weiche nach Vanille und vielleicht sogar etwas rauchig. 

Die Haltbarkeit ist grade an warmen Tag sehr stark und jeder im Raum und in der Umgebung kann den Duft an Ihnen riechen.

Wer mit Chanel in der Vergangenheit zufrieden war und No.5 und die anderen Coco Düfte mag, macht mit Coco Noir definitiv nichts falsch.

 

Zum Parfüm

Zurück zum Blog